Brustvergrößerung: Was du wissen solltest

Brustvergrößerung ist die Vergrößerung der Brust durch Einsetzen von Kochsalzlösung oder Silikonimplantaten. Implantate werden hier hinter Brustgewebe oder Muskel platziert. Die Brustvergrößerung ist für Menschen gedacht, die größere Brüste, mehr Form und/oder mehr Proportionen wünschen. Zusätzlich könnte ein weiterer Grund für eine Brustvergrößerung ein Gewichtsverlust oder eine Schwangerschaft sein, indem die Frau an Brustvolumen verliert. 

Wie funktioniert eine Brustvergrößerung?

Bei einer Brustvergrößerung wird ein Implantat oder körpereigenes Fett operativ hinter jede deiner Brüste eingesetzt. Die Implantate sitzen entweder hinter den Muskeln in deiner Brust oder hinter dem Gewebe deiner natürlichen Brüste. Dadurch kann deine Brust um eine Körbchengröße oder mehr vergrößert werden.

Du kannst dich für ein konturiertes oder rundes Brustimplantat entscheiden. Dabei hilft dir das Implantat, dass deine Brüste größer werden und dass Bereiche, die sich vorher „leer“ angefühlt haben, mehr Form bekommen.

Bedenke, dass eine Brustvergrößerung nicht dasselbe ist wie eine Bruststraffung. Mit einer Straffung werden hängende Brüste korrigiert.

Implantate sind in der Regel weiche, flexible Schalen aus Silikon, die entweder mit Kochsalzlösung oder Silikon gefüllt sind. Obwohl die Verwendung von Silikonimplantaten nicht unumstritten ist, sind sie immer noch sehr beliebt bei Menschen, die sich für eine Brustvergrößerung entscheiden. Wenn du mehr Information möchtest wie eine Brustvergrößerung funktioniert oder abläuft, dann wende dich da an Experten wie www.passin-aesthetik.de

Vorbereitungen für eine Brustvergrößerung

Zur Vorbereitung auf die Operation musst du die präoperativen Anweisungen deines Chirurgen befolgen. Er kann dir raten, in der Nacht vor deiner Operation nach Mitternacht nichts mehr zu essen oder zu trinken. 

In den Wochen vor deiner Brustvergrößerung wird dir dein Chirurg wahrscheinlich empfehlen, mit dem Rauchen aufzuhören. 

Dies hat den Grund, da Rauchen das Risiko von Komplikationen erhöht und es schränkt den Blutfluss im Körper ein. Dies kann die Genesungszeit nach der Operation verlängern. Das Rauchen kann auch dein Immunsystem schwächen, aber auch das Infektionsrisiko erhöhen.

Ihnen könnte auch gefallen: